Unser Bauer

Unser Bauer „Breuer klingt ja fast schon wie Bauer – der Name ist Programm“  Der Jüngste hat die meiste Erfahrung – zumindest im Karneval. Denn ich habe bereits meine erste Session geschafft: Als Kinderprinz 2006/2007 in Leverkusen-Wiesdorf. Mein Lebenslauf ist leider nicht waschecht kölsch, dafür fühle ich aber so. Leverkusen, Flittard, Odenthal – das sind…

Unser Prinz 2016_2017

Unser Prinz „Einmol Prinz zu sin“ – diesen Wunsch hatte ich schon als kleiner Jeck. Als ich am 11.11.1991 das Trömmelchen hörte, gab es kein Zögern und Zaudern. Pünktlich zu Beginn der fünften Jahreszeit kam ich am 12. November auf die Welt, um selbst schauen zu können, welches jecke Treiben um mich herum stattfand. Zum…

Dreigestirn ist jeck 4.0

Dreigestirn ist jeck 4.0 Wie kann es anders sein bei einem fast jecken Geburtsdatum, Dauergast in Voiswinkel, Vereinsmensch, Teamplayer, immer „jot jelaunt“, Karnevalslieder textsicher und ´ne echt bergische Jong – Marc I. ist prädestiniert als künftiger Karnevalsprinz im Dreigestirn von Voiswinkel. Sein Bauer, Malcolm, war schnell gefunden. Die beiden verbindet neben gemeinsamen Karnevalsfeiern mehr: DJ-Erfahrung,…

Unser Prinz

Prinz Alexander II Ich heiße Alexander und erblickte bereits mit roter Pappnase 1967 auf der richtigen Seite in Köln das Licht der Welt. Den obligatorischen Kindergarten und anschließend die Grundschule besuchte ich ebenfalls in der Domstadt, zur Abwechslung nun allerdings auf der „Schääl Sick“, was mir aber keinen Abbruch tat, schließlich bin ich ja „op…

Unsere Jungfrau

Der Lauf des Lebens der Jungfrau Claudia (Wingensiefen) Am 29.04.1975 erblickte ich als Kind eines echten kölschen Mädchen und einem bergischen Jungen das Licht der Welt in Berg. Gladbach. Wobei das Karnevalsvirus der Mutter an mir vorbei ging, was sich allerdings noch ändern sollte…. Aufgewachsen bin ich in Schildgen, was bis 1975 zu der Gemeinde Odenthal gehörte. Von daher…

Unser Bauer

„Ich bin der Bauer…“ das war und ist mein Lieblingsspruch der Kölner Stunksitzung… In den Wirren des frühen Morgens am 05. Oktober 1963 wurde meine hochschwangere Mutter von Köln – Flittard nach Leverkusen verschleppt. Statt von Köln-Flittard rechts Richtung Köln-Mülheim entschied der verantwortungslose Taxifahrer nach links Richtung Leverkusen zu fahren. Dort erblickte ich dann das…