Das Kinderdreigestirn bezog Quartier

Drei Tage bevor in der Turnhalle der Grundschule der Sitzungskarneval der Session 2006 beginnt, zogen die “kleinen” Tollitäten mit Gepäck in ihre Hofburg.Bild1_Hofburg

Pünktlich 20:11 Uhr wurden sie im Beisein vieler Senatoren und dem Vorstand von Bernd Gardeweg, dem Präsidenten der Gesellschaft, in der Gaststätte “Im Schwarzbroich” begrüßt.
Das Dreigestirn war im Ornat gekommen, im Gepäck hatten sie ihre Freizeitkleidung. Als große Fußballfans und gemäß dem Sessionsmotto waren das natürlich Trikots ihrer Lieblingsvereins und Turnschuhe. Jungfrau Carolina trug ihr Maskottchen in der Hand: Hennes vom 1. FC Köln als Steiff-Tier. Prinz Jan I. und Bauer Nico sind dagegen Anhänger von Bayer Leverkusen !Bild3_Hofburg

Um zu den ersten Frei-Getränken zu kommen, hatten die drei zum Torwandschießen aufgefordert, jedes nicht getroffene Tor kostete eine Runde Limo! Für Hofburg-Wirt Helmut Schüller wurden fünf Fehlschüsse registriert, Jungfrau Carolina räumte aber Ratenzahlung ein!

Neben dem großen Hofburg-Schild prangt auch wieder der “Nubbel”, der standesgemäß von Quirin Niessen und Jupp Königsfeld “gesegnet” Bild2_Hofburgwurde, schließlich soll er dem Karneval einen guten Verlauf garantieren.
Im Laufe des Abends wurde die Standarte der IVK nach über zwanzig Jahren “Betreuung” von Charly Baldeau an den neuen Fahnenjunker Manni Greifenberg übergeben